Praxis für Stimm-und Sprachtherapie  Elke Wüllhorst
 

Therapieablauf

 

Die Therapien erfolgen als Einzel- oder Gruppentherapie in der Praxis, bei Bedarf auch als Hausbesuch (ärztlich verordnet) oder in sozialen Einrichtungen (Seniorenheimen, Integrationskindergärten).

Die Therapie-Einheiten dauern in der Regel 45 Minuten und finden je nach Störungsbild und individuellem Bedarf des Patienten 1-2 x wöchentlich statt. 
 

Ersttermin:

In der ersten Sitzung wird ein Anamnesegespräch geführt. Dabei werden die Krankengeschichte bzw. der Störungsverlauf, bei Kindern ihre bisherige Entwicklung sowie weitere für die Therapie wichtige Informationen gesammelt. Sofern Sie Vorberichte haben, bringen Sie diese bitte mit.

Weiterhin erfolgt eine erste Diagnostik, deren Ergebnisse und weitere Maßnahmen dann mit Ihnen besprochen werden.

Diagnostik:

Testverfahren für die Diagnose

Für die Diagnostik stehen verschiedene standardisierte und unstandardisierte Testverfahren zur Verfügung. Auf der Basis einer umfassenden Diagnostik wird  ein störungsspezifischer und individueller Behandlungsplan erstellt.

Weiterer Verlauf:

Die Behandlungen erfolgen meist ganzheitlich, bei Kindern sind sie spielerisch ausgerichtet. In der Therapie wird eine gezielte Kombination unterschiedlicher, anerkannter und aktueller Methoden angewendet. Die Therapien finden unter Einsatz umfangreicher Materialien und ggf. Computertechnologie statt.

Um einen schnellen Behandlungserfolg zu erzielen sind regelmäßige Übungen und Vertiefungen des Gelernten auch im häuslichen Umfeld erforderlich. Dazu erhalten Sie Anregungen und Anleitungen von uns.   

 

Training der auditiven Verarbeitung

Training der auditiven Verarbeitung